Haiti

Über 30 Plastic Bank-Filialen, 2000+ Sammler, seit 2014 über 3 Millionen kg Plastik rückgeführt!

Haiti liegt im UNDP-Armutsindex auf Platz 168 und gilt allgemein als das ärmste Land der westlichen Hemisphäre. Etwa 65% der Bevölkerung lebt dort unter der nationalen Armutsgrenze.

Außerdem wird Haiti immer wieder von Orkanen heimgesucht, zusätzlich haben Erdbeben einen Großteil der Infrastruktur zerstört. Wegen der erheblichen Abholzung der Insel können selbst normale Regenfälle in den Stadtgebieten zu Überschwemmungen führen.

Ein wachsendes Ökosystem

Unterstützt von Partnern wie Henkel und Shell hat die Plastic Bank seit 2014 in fünf Regionen Haitis insgesamt 32 Filialen eröffnet.

Wir erweitern außerdem unser Sammelstellen-Netzwerk, das von weiteren Partnern betrieben wird, darunter Schulen und Gemeindeorganisationen.

Es gibt bereits über 70 solcher Stellen, und die Nachfrage hält unverändert an, in weiteren Regionen aktiv zu werden.

Die nachstehende Karte zeigt unser Filialnetz (Stand November 2018):  

 

 

 

Expo 2020

Unsere Sensibilisierungskampagne wird durch eine Partnerschaft mit der Expo 2020 unterstützt. Unser Team geht dabei in Schulen, um über Recycling und andere Umweltthemen zu informieren. Die Schulen können dann in den Gemeinden und von den eigenen Schülern Plastikmüll sammeln und so dazu beitragen, die Schulbildung zu finanzieren.  

Angesichts einer Alphabetisierungsrate von 61% ist diese Partnerschaft von großer Bedeutung für das Land. Außerdem trägt sie dazu bei, die Kinder länger in der Schule zu halten.

 

Expo 2020

Filialen als Gemeindezentren

Alle unsere Filialen auf Haiti sind mit Solarleuchten ausgerüstet. Manchmal ist dies die einzige zuverlässige Licht- und Stromquelle im ganzen Bezirk, und die Schüler kommen zu uns um zu lesen, die Kinder um zu spielen, und Familien um den Abend bei uns zu verbringen. Plastikmüll kann hier auch als Währung genutzt werden, um Handys aufzuladen, und es ist durchaus üblich geworden, dass Kinder auf dem Weg zur Schule das Handy ihrer Eltern vorbeibringen. Diese Art von niederschwelliger Basisinfrastruktur schafft Hoffnung und Chancen in den Armenvierteln.

Unterstützung für die UN-Nachhaltigkeitsziele

Unsere Arbeit in Haiti leistet einen direkten Beitrag zu 14 der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele und fördert indirekt auch die verbleibenden drei. Diese Ziele sind eine wichtige Ergänzung der Millenniums-Entwicklungsziele und unterstreichen die Relevanz des Umwelt- und Klimawandels.

 

Hier erfahren Sie mehr über unseren Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen.

Hier erfahren Sie mehr über die Nachhaltigkeitsziele

Warum nicht Haiti? (1:40, EN)